Workshops

Selbstbehauptungs- / Selbstverteidigungskurse für Mädchen in Kooperation mit Schulen

Ziel dieses Kurses ist es, den Mädchen Selbstschutz und das nötige Vertrauen zu geben, um in Gewaltsituationen überlegt und richtig zu handeln. In den Kursen für Mädchen geht es darum eigene Grenzen zu ziehen, um bedrohliche Situationen rechtzeitig zu erkennen und einzuschätzen.

Denn oft werden sie in der Schule, auf dem Schulhof, auf dem Weg nach Hause blöd angemacht, begrapscht oder gar geschlagen. Zum Inhalt des Kurses gehören Wahrnehmungsübungen, Gespräche, Rollenspiele und Selbstbehauptungsübungen.

Die Mädchen werden Antworten auf Fragen finden, so z.B.

  • Was kann ein Mädchen in einer brenzligen Situation tun?
  • Wie drücke ich meine Gefühle, wie Wut und Angst aus?

Sie werden aber auch mit Hilfe von Schlagtechniken, Sprach-, sowie Reaktionsübungen lernen, sich gegen Angreifer zu verteidigen.

Selbstbehauptungs-/ Selbstverteidigungskurse für Jungen in Kooperation mit Schulen

Es wird mit Jungen trainiert, wie man Schläge abwehren und sich befreien kann, wenn sie festgehalten werden. Außerdem wird gemeinsam mit den Jungen heraus gefunden, wie es zu Prügelei und Abzocke kommt und wie Streit auch ohne Gewalt gelöst werden kann.

Die Jungen diskutieren mit den Kursleitern wo und wie Gewalt stattfindet, was sie über Gewalt mitbekommen und welche Rolle sie spielt. Es geht gemeinsam mit den Jungen um die Reflexion der eigenen Rolle, um die Sensibilisierung für die eigenen und für die Grenzen anderer. Sie sollen lernen sich zu behaupten, dabei aber angemessen zu handeln.

Frauen – Theatergruppe

Am 3.März 2008 startete die Theatergruppe für Frauen.

Sich frei spielen, poetisch, wundersam, wunderlich, ungestüm sein dürfen. Mit viel Musik, Kostümen, Requisiten. Schwungvolles Spektakeln, sanfte Töne und das Selbst-bewusst-sein erweitern. Es geht um Spaß. Nie, nie, nie geht es um Leistung um jeden Preis. Die einzelne Person entscheidet, wie weit sie gehen möchte. Schwierigkeiten werden ernst genommen, Wünsche berücksichtigt.

Das Spiel entsteht aus der Improvisation. Die Rollen wechseln beständig. Mal in fremder Haut stecken. Anders sein. Immer wieder anders. Königin und Dienerin. Putzfrau und Chef. LKW-Fahrer und Diva. Der Mörder ist wieder der Butler…? Mal Publikum, mal Darsteller – immer wieder die Seiten wechseln. Arbeit in Kleingruppen, paarweise, als ganze Gruppe, einzeln. Und dann den Sprung ins prickelnde Wasser wagen…

Interessierte Frau von 18 bis 88  Jahre mit voller Vorfreude: „So was wollte ich schon immer mal machen, aber ich weiß nicht, ob ich mich traue…, ob ich das kann…, ob ich mich blamieren werde…“ sind herzlich eingeladen. Leiterin der Gruppe ist die Schauspielerin und Komödiantin Anke Löttel (www.theatermitseele.de).

Anke Löttel ist neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin eine langjährig erfahrene Seminar – und Gruppenleiterin mit breitem und fundiertem methodischen Hintergrund (TZI, Psychodrama, Schauspiel, Regie).

Die Gruppe trifft sich 14tätig montags in der Zeit von 18.00-21.00Uhr

Anmeldung

DREIST e.V. – 03334/22669 oder info@dreist-ev.de