Hilfe und Beratung

Beratung für Mädchen

Zu uns können Mädchen kommen, die…

  • Probleme mit Freundinnen oder Freunden haben
  • eine Essstörung vermuten
  • Probleme in der Schule haben
  • Zukunftsängste haben
  • sexuelle Übergriffe erlebt haben
  • vom Freund zu sexuellen Handlungen gezwungen wurden
  • sexuellen Missbrauch erlebt haben
  • Gewalt der Eltern erleben mussten
  • mit sich selber unzufrieden sind
  • eine Freundin haben, die in Schwierigkeiten ist

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du mit deinem Problem bei uns richtig bist, melde dich trotzdem bei uns. Wir schauen dann, ob wir dir weiterhelfen können oder suchen mit dir etwas Passenderes.

Wie du uns erreichen kannst:
Dafür musst du nur anrufen oder eine Mail schicken und wir vereinbaren gemeinsam einen Termin. Manche Mädchen sind so mutig und kommen allein. Manche Mädchen bringen eine Vertrauensperson ihrer Wahl mit. Manche bringen eine Freundin mit.

Du erreichst uns unter 03334 / 22669. Da wir nicht immer im Büro sind, kannst du eine Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir melden uns dann zurück. Du musst nicht deinen Namen sagen, wenn du das nicht willst.

Weitere Möglichkeiten, dir Hilfe zu holen, findest du auf unserer Notfallkarte.

Beratung für Jungen

Jungen beraten im Rahmen unserer Präventionsprojekte KörperGrenze, GrenzWerte und SpielGrenze durch die Mitarbeiter_innen vor Ort.

Jungen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind, können sich ebenfalls an uns wenden.

In unserer Beratungsstelle arbeiten aber nur weibliche Mitarbeiterinnen. Wir kooperieren mit unterschiedlichen Vereinen wie Dissenz e.V., Tauwetter e.V., Berliner Jungs e.V. und KiZ e.V. in Berlin, um auch Jungen ein Beratunsangebot durch männliche Fachkräfte zu ermöglichen.

Die Notfallkarte kannst du immer dabei haben!

Notfallkarte Dreist e.V.

Wie wir beraten dich!

Wir haben eine Schweigepflicht, das heißt, wir geben keine Information an deine Eltern oder andere Personen weiter, ohne das mit dir abzusprechen.

  • Wir nehmen dich ernst und glauben dir
  • Wir versuchen, mit dir gemeinsam einen Weg, eine Lösung zu finden, wie wir dir helfen können
  • Deine Wünsche und Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt der Beratung
  • Du entscheidest, ob du wieder kommst und welche Schritte wir mit dir gehen
  • Eine Beratung dauert höchstens eine Stunde

Wenn wir mit unseren Präventionsprojekten KörperGrenze oder GrenzWerte an deiner Schule, in deiner Freizeiteinrichtung oder im Hort sind, sind unsere Mitarbeiter_innen vor Ort, an die du dich wenden kannst, wenn du Sorgen hast.